Pressemitteilung: Bürgerinitiative Meppen e.V. gerichtlich anerkannt – Finanzamt Lingen bestätigt Gemeinnützigkeit

Die Bürgerinitiative Meppen ist mit Verfügung des zuständigen Amtsgerichts in Osnabrück vom 01. Juli 2013 in das Vereinregister eingetragen worden. Damit hat der Verein die unbeschränkte Rechtsfähigkeit erlangt und ist als selbstständige juristische Person Träger von Rechten und Pflichten. Der Verein kann nunmehr etwa Verträge abschließen, vor Gericht klagen und verklagt werden, Darlehn aufnehmen oder Mitarbeiter einstellen. Zudem können dem Vereinsregister alle wesentlichen Daten und künftigen Änderungen in der Zielsetzung und der personellen Struktur der Bürgerinitiative Meppen entnommen werden. Des Weiteren ist der Name der Bürgerinitiative nun geschützt. Das Amtsgericht hat anlässlich der Eintragung in das Vereinsregister auch geprüft und bestätigt, dass die Satzung des Vereins Recht und Gesetz entspricht.

Des Weiteren hat das Finanzamt Lingen (Ems) jüngst auch die Gemeinnützigkeit der Bürgerinitiative Meppen e.V. offiziell anerkannt und damit bestätigt, dass sie nach ihrer Satzung und nach ihrer tatsächlichen Geschäftsführung steuerbegünstigte Zwecke im Sinne der Abgabenordnung fördert. Damit ist die Bürgerinitiative Meppen auch dazu berechtigt, für sämtliche Leistungen in Form von Spenden und Mitgliedsbeiträgen Bescheinigungen zu erteilen, mithilfe derer ihre Unterstützer solche Zuwendungen im Rahmen ihrer Steuererklärung einkommensmindernd geltend machen können.

Damit sind weitere Schritte genommen, die es der Bürgerinitiative Meppen auch künftig ermöglichen werden, ihre satzungsmäßigen Ziele weiter zu verfolgen und in unserer Stadt auf einen Schutz der Bürger vor den gesundheitsgefährdenden Folgen der Massentierhaltung hinzuwirken.

Veröffentlicht unter News